Plastikmüll vermeiden und reduzieren - Hintergründe besser verstehen
Bestandsaufnahme und politische Maßnahmen in Deutschland und der Europäischen Union
Im Norden des Pazifischen sowie Indischen Ozeans schwimmt die größte Müllhalde der Welt. US-Forschern zufolge hat sich der Müllstrudel im sogenannten Nordpazifikwirbel in den vergangenen 40 Jahren um das Hundertfache vergrößert; jener Strudel entspricht nun etwa zwei Mal der Fläche von Deutschland. Reste von Einkaufstüten, Flaschen und andere Kunststoffprodukte gefährden das Ökosystem Ozean. Ein Großteil des Plastikmülls liegt dabei bereits auf dem Meeresgrund. Die Teilnehmer erleben im Mittelmeer hautnah die direkten und indirekten Auswirkungen des weltweiten Plastikmüll-Problems. Die Lösungsansätze Italiens und der EU werden thematisiert und bewertet. Tauchgänge außerhalb der Seminarzeiten werden den politischen Unterricht auflockern und die Themen eingängiger für die Verarbeitung machen. Gleichzeitig sollen die Teilnehmer selbst aktiv werden und vor Ort vorhandenen wilden Müll ökologisch richtig erkennen und entsorgen. Denn gerade im Meer ist des Einen Müll bereits des Anderen Zuhause.Die Unterbringung erfolgt in familiengeführten Pensionen und Ferienwohnungen direkt in der Bucht von Morcone. Die gemütlichen italienischen Ferienwohnungen verfügen über eine Küchenecke, Dusche und WC. Nur wenige Minuten zu Fuß von Tauchbasis und Strand entfernt, liegen die Wohnungen teils mit traumhaftem Meerblick, einer riesigen Gartenanlage und zweckmäßiger Ausstattung.Direkt über der Bucht liegt der Ort Capoliveri., ein mittelalterliches Städtchen mit einer imposanten belebten Piazza. Für das Abendessen stehen leckere Pasta und Pizza von Stephanos Mutter im gemütlichen Lokal der Mandel sowie zahllose Pizzerien und Restaurants in Capoliveri oder Porto Azzuro zur Verfügung. Die Grillabende oder auch das gemeinsame Kochen an der Basis vervollständigen den Speiseplan. Eine Pizzeria, eine Snackbar sowie zwei Restaurants direkt am Strand sorgen während des Tages für das leibliche Wohl.Tauchbasis – 6 Tauchgänge inkl. eines Nachttauchganges: Wir tauchen ab im Naturschutzgebiet der italienischen Insel Elba, Heimatort der Tauchlegende Jaques Mayol. Es erwarten uns schöne Tauchbedingungen und traumhafte Unterwassererlebnisse. Wir erforschen die Wracks und zahlreichen Höhlen vor Elbas Küsten. Die weiten Felder mit roten Gorgonien ab einer Tiefe von 30m werden verzaubern. Neben großen Schwärmen kleiner Fische sind auch häufig Barrakudas, Muränen, Congeraale und Barsche anzutreffen. Mit etwas Glück begegnet man sogar einem Mondfisch oder trifft auf neugierige Delfine. Einschließlich Nacht- und Early-Morning-Tauchgängen werden täglich bis zu fünf Ausfahrten angeboten.
Zielgruppe Interessierte (ein Tauchschein muss vorhanden sein)
Ort Elba
Termin 03.10.20 - 10.10.20, 10:00 - 10:00 Uhr
, Anreise 3.10.20, Abreise 10.10.20 ab 8 Uhr; Bildungsurlaub/-zeit: 5.10.-9.10.20.
Referent/in Norman Jahn
Gebühr 770,00
Leistungen 7 Übernachtungen im 4 Personen Appartement mit gemeinsamer Badbenutzung, 2 Schlafzimmern und Miniküche, Bildungsurlaubsprogramm inkl. einen Tag mit Sea Shepherd, 6 Tauchgänge inkl. 1 Nachttauchgang; nicht enthalten sind Kosten für Leihequipment (falls nötig)
Veranstaltungsnummer 30989
Veranstalter BILDUNGSAKADEMIE


zurück

Bildungsportal im Sportland Hessen Bildungsportal Sport