Venezianische Dolomiten: Leben in einer vergessenen Gebirgsgruppe
Die Ökologie im Parco Naturale Dolomiti Friulane und die Auseinandersetzung mit europäischen Umweltnormen
Die venezianischen Dolomiten sind eine spektakuläre Felslandschaft, die Stoff für Sagen und Märchen liefert. Leider sieht die Realität für die Bewohner der im Abseits liegende Gebirgsgruppe nicht so sagenhaft aus. Die Abwanderung der Menschen aus dem strukturschwachen Raume hinterlässt entvölkerte Täler und ungepflegte (Land-) Wirtschaftsflächen. Dies schafft aber auch ideale Bedingungen, um neue Naturschutzgebiete auszuweisen. So wurde vor einigen Jahren der Parco Naturale Dolomiti Friulane eingerichtet, um die noch ursprüngliche Kultur und Natur zu erhalten. Wir können Gämsen und Steinböcke, Murmeltiere und Adler beobachten oder uns Gedanken machen über das Wesen der alpinen Kulturlandschaft. Die gewaltigen Felstürme sind nicht nur bergsteigerische Herausforderung, sondern auch Zeugen der Erdgeschichte vom Thetismeer bis zur Eiszeit. Für die Wanderungen von Hütte zu Hütte müssen Sie an einem Tag bis zu 1100 Höhenmeter mit eigenem Gepäck schwindelfrei bewältigen können. Sie benötigen Trittsicherheit für schmale Gebirgswege und kurze weglose Abschnitte.
Zielgruppe  
Ort Calalzo di Cadore
Termin 05.07.20 - 11.07.20, 09:30 - 16:30 Uhr
, Bildungsurlaub/Bildungszeit: 6.7.-10.7.20; Anreise: 5.7.20 bis 14 Uhr, Abreise: 11.7.20 ab 13 Uhr.
Referent/in Benedikt Viebahn
Gebühr 740,00
Leistungen 6 Übernachtungen mit Halbpension in Alpen(vereins)hütten, Bildungsurlaubsprogramm, Exkursionsleitung durch einen qualifizierten Bergführer, inkl. Führungen und Eintritte
Veranstaltungsnummer 31016
Veranstalter BILDUNGSAKADEMIE


zurück

Bildungsportal im Sportland Hessen Bildungsportal Sport