Die Ökologie des Gebirgswinters im Nationalpark Stilfserjoch
im Spannungsfeld von Naturschutz und Berggebietspolitik
Die Alpen im Winter: Skitourismus, Transitverkehr über hochgelegene Pässe, Landwirtschaft unter Extrembedingungen, Naturgefahren. Aber auch Stille, Kälte und klare Luft. Zu dieser Jahreszeit werden die Umstände besonders deutlich, die die Alpen zu einer der gefährdetsten Landschaften Europas machen. Der moderne Mensch versucht mit vielfältigen Einrichtungen die Natur zu bändigen. Doch gerade im Winter werden die Ausmaße der Naturkräfte auch für den Nicht-Alpenbewohner augenfällig. Der behutsame und defensive Umgang mit der Natur wird zum Muss. Das Seminar vermittelt einen Eindruck davon, wie Natur und Menschen in der Vergangenheit mit den Gefahren und Belastungen des Winters an den äußersten Siedlungsgrenzen zurechtkamen. Dem werden die Maßnahmen moderner Zeiten gegenübergestellt. Welcher „Philosophie“ gehört die Zukunft? Exkursionen auf Schneeschuhen von unserem Standort, einem urigen Gasthof oberhalb von St. Pankraz im Ultental, in die nähere und weitere Umgebung geben Zeit zum Erfahren und Erkennen der Überlebensstrategien für Mensch und Natur im Hochgebirgswinter. Die menschliche Mobilität wird von der Natur bestimmt, die Erkundungen richten sich nach der Wetterlage und der Lawinengefahr. Sie werden von einem qualifizierten Bergführer geleitet. Standquartier ist der ruhig gelegene Berggasthof Helener Pichl (1550 m) oberhalb von St. Pankraz im Ultental in Südtirol. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Doppelzimmern. Der Seminarpreis beinhaltet Halbpension mit tradtioneller Küche. Der Gasthof ist auf schmaler Straße mit Winterreifen und evtl. mit Hilfe von Schneeketten mit dem Auto zugänglich. Sie benötigen allgemeine, alpine Erfahrung und Durchhaltevermögen sowie eine erprobte und funktionstüchtige Bergwanderausrüstung. Spezielle Ausrüstung oder Kenntnisse sind nicht notwendig. Schneeschuhe und Sicherheitsausrüstung können bei Bedarf gegen zusätzliche Kosten entliehen werden.
Zielgruppe Interessierte
Ort St. Pankraz im Ultental/Südtirol (I)
Termin 01.03.20 - 07.03.20, 15:00 - 12:00 Uhr
, Bildungsurlaub/Bildungszeit: 02.-06.03.20 (für Hamburg und Sachsen-Anhalt ist die Anerkennung als Bildungsurlaub nicht möglich). Anreise: 01.03.20 bis 15 Uhr, Abreise: 07.03.20 ab 9 Uhr.
Referent/in Benedikt Viebahn
Gebühr 680,00
Leistungen Bildungsurlaubsprogramm, 6 Übernachtungen mit Halbpension auf der Helener Pichl, Exkursionsleitung durch einen qualifizierten Bergführer
Veranstaltungsnummer 30979
Veranstalter BILDUNGSAKADEMIE


zurück

Bildungsportal im Sportland Hessen Bildungsportal Sport