Kassenführung im Verein
Kassennachschau ab 1.1.2018 und GoBD
Im Vereins-Alltag gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Kassen, digitale und ganz einfache Barkassen. Bedingt durch die fortschreitende Digitalisierung hat die Finanzbehörde neue Anforderungen zur Kassenführung verabschiedet, die im Verein umzusetzen sind. Ab 01.01.2018 wird die Kassennachschau eingeführt. Das bedeutet, dass ein Prüfer des Finanzamtes unangemeldet die Kassenführung überprüfen kann. Die unveränderbare Verarbeitung und Archivierung von Daten, Belegen und Dokumenten ist nachzuweisen. Auf Basis der GoBD - Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff - sind die Abläufe analog und digital zu analysieren.Für den Vereinsvorstand ist die Ordnungsmäßigkeit sehr wichtig. Gemäß GoBD §2 liegt die alleinige Verantwortung beim Steuerpflichtigen. Dies gilt auch bei einer teilweisen oder vollständigen organisatorischen und technischen Auslagerung von Buchführungs- und Aufzeichnungsarbeiten an Dritte (Steuerberater, Rechenzentrum).Inhalt:• Offene Ladenkasse• Registrier- und PC-Kassen• Kassennachschau ab 01.01.2018• Anforderungen der GoBD im Verein
Zielgruppe Vereinsmanager, Vereinsvorstand, Verantwortliche für Vereinsverwaltung, Übungsleiter, Trainer und alle Interessierte
Ort Frankfurt
Termin 21.11.20, 10:00 - 13:00 Uhr
Referent/in Monika Weitz
Gebühr 35,00
Leistungen Seminar inkl. Skript
Veranstaltungsnummer 14128
Veranstalter BILDUNGSAKADEMIE
Lizenzverlängerung VM4


zurück

Bildungsportal im Sportland Hessen Bildungsportal Sport